Noch Fragen?

Schön, dass Sie sich für unsere Produkte interessieren. Die häufigsten Fragen haben wir hier für Sie gesammelt.

Für unseren Weichkäse verwenden wir mikrobiellen Labaustauschstoff. So können auch Vegetarier in den Genuss unserer leckeren Produkte kommen.

Ja, alle unsere Produkte sind vegetarisch.

Ein geflohener Priester, den eine Bäuerin names Maire Harel währen der Französischen Revolution in dem kleinen Dorf Camembert in der Normandie versteckt hatte, hinterließ ihr zum Dank ein Käserezept, aus dem die Bäuerin den weltberühmten Camembert machte. Dieser sollte in der Folge den Pont l'Eleque von seinem Spitzenplatz verdrängen, nachdem Kaiser Napoleon III. der nach dem Käse richitg süchtig war, ihn allen Gästen servieren ließ.

Lesen Sie mehr hierzu

Laktose bzw. Milchzucker ist ein natürlicher Bestandteil der Milch. Während der Reifezeit wird durch Milchsäurebakterien die Laktose abgebaut. In Deutschland darf Käse als laktosefrei bezeichnet werden, wenn der Laktosegehalt kleiner als 0,1 g/100 g ist. Dazu gehören bei uns:

  • Alpenhain Back-Camembert Classic
  • Alpenhain Back-Camembert Würzig

Neben unseren warmen Käsespezialitäten sind auch unser Obazda und unsere Camembert Creme für Schwangere geeignet. Beide Produkte werden aus pasteurisierter Milch hergestellt. Zudem wird das Endprodukt einer weiteren Wärmebehandlung unterzogen. Gut zu wissen: Rohmilchkäse muss im Handel als solcher gekennzeichnet werden.

Aus produktionstechnischen Gründen entsteht bei der Abfüllung ein kleiner Hohlraum am Boden. Da die Becher hochkant im Supermarktregal stehen, kann es vorkommen, dass sich der Hohlraum verlagert. Die Becher können nicht randvoll befüllt werden, da es zu einem Überlaufen und somit zu einer undichten Versiegelung kommen könnte.

Bei Alpenhain wird die Rohmilch vor der Verarbeitung pasteurisiert und auf Einlabtemperatur eingestellt. Durch die Zugabe von Milchsäurebakterien und Lab wird der Käsungsprozess gestartet. Es bildet sich der sogenannte Käsebruch (Synonym für die dickgelegte Milch), der in kleine Stücke geschnitten und in die typischen Formen abgefüllt wird. Anschließend wird der Käse aus der Form genommen, gesalzen und kommt in die Reifung. Hier entwickelt sich der Camembert-typische Weißschimmel. In der Verpackung reift der Käse weiter und entfaltet seinen beliebten Geschmack. Typisch für Camembert ist die Reifung von außen nach innen: anfangs noch säuerlich und fest, hat ein gut gereifter Camembert eine weiche Konsistenz und riecht dann auch intensiver und aromatischer.

Für unseren Weichkäse verwenden wir frische Alpenmilch. Diese beziehen wir von Familienbetrieben aus der Region mit durchschnittlich 40 Kühen je Bauernhof. Der entfernteste milchwirtschaftliche Betrieb ist gerade mal 48 km Luftlinie entfernt. Mit vielen unserer Milchbauern sind wir bereits seit mehreren Generationen eng verbunden.

In der deutschen Käseverordnung sind die Fettgehaltsstufen von Käse definiert. Diese Angabe ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Doppelrahmstufe bedeutet, dass der Käse mindestens einen Fettgehalt in der Trockenmasse (F.i.Tr.) von 60 % hat. Bei der Rahmstufe muss mindestens ein Fettgehalt in der Trockenmasse (F.i.Tr.) von 50 % vorliegen.